Dr. Bernhard Huber, LL.M.

Dr. Bernhard Huber, LLM

Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Linz, Sponsion 1987,  Doktoratsstudium an der Universität Wien.

Post-Graduate-Studium an der Emory University, School of Law, in Atlanta, USA.
Graduierung zum Master of Laws (LL.M.) im Sommer 1990.

Promotion an der Universität Wien 1991;
Dissertation zum Thema „Das Rabattgesetz – Ratio und Interpretation” bei Univ.-Prof. Dr. Heinz Krejci.

Rechtsanwalt seit 1994.

Partner der Huber und Partner Rechtsanwälte GmbH.

 

Verfehlter Gesetzesantrag zur Interpretation von § 1104 ABGB

Im Nationalrat wurde nunmehr ein Antrag auf "authentische Interpretation" eingebracht. Obwohl damit eigentlich eine strittige Rechtslage geklärt werden sollte, weist die - noch nicht beschlossene - Interpretation mehr Fragen auf, als sie beantwortet. Die zu interpretierende Rechtsfrage, ob während Corona-bedingter Betretungsverbote Mieten bezahlt werden müssen, war nämlich ohnehin unter Juristen bereits eindeutig beantwortet. Offen ist nach wie vor die genaue Ausgestaltung und der Umfang der Mietzinsminderung.

Mehr Info
 

Loading…